Blog & Kontakt

Herzlich willkommen auf FiLiMuRe, ausgesprochen Filimureh! Klingt irgendwie komisch? Ja, den Gedanken hatte ich anfangs auch. Doch die Idee, einen Kulturblog rund um die Themen Fi(lm), Li(teratur), Mu(sik) und Re(isen) zu starten, schwirrt schon seit längerer Zeit in meinem Kopf umher – ebenso wie meine gedankliche Abkürzung dafür, die beharrlich in meinem Kopf blieb.

Bei Fragen oder Anregungen schicke mir gerne eine E-Mail an: kontakt@filimure.de


Inhalte des Blogs


FiLiMuRe ist in erster Linie ein Literaturblog mit ein bisschen Film, Musik und Reisefeeling. Im Mittelpunkt stehen realitätsnahe wie fantasievolle Geschichten, denen eine geheimnisvolle oder märchenhafte Grundstimmung anhaften kann – allerdings selten mit Vampiren, Drachen, Elfen & Co. im Fokus. Ein Beispiel: »Sieben Minuten nach Mitternacht« von Patrick Ness und Siobhan Dowd. In dem verfilmten Jugendroman kommen zwar Fantasy-Elemente vor, im Vordergrund steht jedoch das Mutter-Sohn-Krebs-Drama.

Film, Musik und Reisen sind Unterthemen und werden zunächst vorwiegend themenübergreifend vorzufinden sein. Immerhin gibt es zu vielen Romanen die passende Verfilmung und manch ein(e) Autor/in kreiert für die Leser/innen extra die passende Playlist oder erzeugt mittels poetischer Worte klangvolle Zwischentöne. Filme wiederum kommen ohne einen stimmungsvollen Soundrack oftmals nicht aus. Ähnliches gilt für das Reisen in Büchern und Filmen. So lässt es sich in Filmen wie »Das erstaunliche Leben des Walter Mitty« entspannt nach Grönland und Island reisen, während Anna Gavalda und David Foenkinos die Leser/innen ins Frankreich der Gegenwart mitnehmen. Da ich selbst gerne auf Reisen bin und Konzerte wie Festivals besuche, wird in Zukunft der eine oder andere Erfahrungsbericht diesbezüglich bestimmt folgen.


Warum ich hier alte Buchrezensionen veröffentliche?


Hin und wieder taucht unter meinen Rezensionen (transparente Information) der folgende Hinweis auf: Hierbei handelt es sich um eine von mir bereits im xy Jahr veröffentlichte und aktuell überarbeitete Rezension. Diese Texte habe ich für meinen damaligen Blog geschrieben und/oder später auf anderen Plattformen wie Amazon oder Lovelybooks veröffentlicht. Für mich war mit dem neuen Blogstart klar, dass ich diesen (zum neuen Konzept passenden) Texten ein neues, geordnetes zu Hause geben möchte, damit sie mir in der komplexen Weite des World Wide Web nicht verloren gehen.